Zielsetzung

Am 30. April 2010 wurde der Hebraistenverband e.V. im Rahmen der 40. Internationalen Ökumenischen Konferenz der Hebräischlehrenden (IÖKH) in Rostock gegründet.

Gemäß seiner Satzung setzt er sich für die Hebraistik in Forschung und Lehre an Universitäten, Hochschulen, Gymnasien und anderen Bildungseinrichtungen ein und vertritt die beruflichen und wissenschaftlichen Interessen seiner Mitglieder, indem er sie über Entwicklungen im Gebiet der Hebraistik informiert und den Bildungseinrichtungen Beratung bei der Konzeption und der Einrichtung von Studiengängen, Lehrplänen und Kursen in der hebräischen Sprache anbietet.

Der Hebraistenverband e.V. sieht sich in der langjährigen Tradition der IÖKH. Er will die bestehenden Organisations- und Kommunikationsformen nicht ersetzen, sondern versteht sich als Ergänzung zu ihnen.